Aktuelles


Instrument des Jahres 2018: das Cello!

Nicht erst seit Udo Lindenbergs "Cello" begeistert dieses Musikinstrument mit seinem warmen Klang, nun ist es von den Musikräten mehrerer Bundesländer zum Instrument des Jahres gewählt worden. In Schleswig-Holstein hat der litauische Cellist David Geringas die Schirmherrschaft der Projekte übernommen, mit denen die Vielseitigkeit des Cellos in all seinen Facetten bekannt gemacht werden soll.

Lust bekommen? Wer Cello lernen oder mal in das Cellospielen hineinschnuppern möchte, ist bei uns richtig! Wir haben noch freie Plätze für alle Altersgruppen Mittwoch / Freitag Nachmittag!


Jobs!

Aktuell haben wir offene Stellen in Verwaltung / Veranstaltungswesen und als Hauswart. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Mehr Informationen gibt es hier.


Die Musicalwelt und "DJ & Producing": Workshops!

Lust auf die Welt des Musicals? Sich ausprobieren in Sachen Tanz, Gesang und Schauspiel? - Am 20. und 21. Januar 2018 können Jugendliche ab 14 Jahren mit Profi Andreas Zaron in die Musical-Welt hineinschnuppern!

Eigene Beats bauen und produzieren und wie ein DJ Songs auflegen können: darum geht es mit Sascha Sauerborn (Musiker, Produzent und DJ) am 3. Februar 2018!

Mehr Infos zu beiden Workshops hier.


Das JSOL bekommt eine neue Leitung!

Das Jugendsinfonieorchester Lübeck (JSOL) sucht einen neuen Dirigenten! Das Auswahlverfahren läuft und aktuelle Infos werden an dieser Stelle bekannt gegeben.

Das JSOL besteht derzeit aus 50 bis 60 jungen Musiker (zwischen 12 und 22 Jahren) und spielt auf verschiedenen Konzertbühnen Lübecks - oftmals auch zusammen mit Musikern der unterschiedlichsten Stilrichtungen, durchaus offen für Neues...

Wir freuen uns auf die nächsten Konzerte unter neuer Leitung!


Unsere Partner und Förderer

Seit 1977 gibt es in Lübeck die Jugendmusikschule, aus der 1992 die Musik- und Kunstschule wurde. Seit diesem Jahr unterrichten, tanzen, musizieren wir und sind an der Kanalstraße in den Ateliers künstlerisch tätig.

 

 Ohne unsere Partner und Förderer wäre eine ständige Weiterentwicklung der Musik- und Kunstschule nicht möglich. Für diese lange Zusammenarbeit sagen wir danke!